DGV PLATZREIFE

"Ja, Sie können die DGV Platzreife bei mir machen!"

Jährlich nehme ich mehrere Platzreifen ab. Dabei kann man nur schwer sagen wie lange es dauern wird, bis Sie diese bestehen. Grundsätzlich können wir jeden Tag an den Prüfstand gehen. Ich helfe Ihnen dabei!

Was ist die Platzreife? Welche Änderungen erwarten wir zum Start 2019?

Sie bedeutet nichts anderes als dass Sie die minimum Kriterien erfüllen müssen, um über einen Golfplatz zu kommen. Dazu gehören Schnelligkeit über 9 Loch, Sicherheit auf dem Golfplatz, die Golfregeln aber auch das erreichen einer gewissen Spielstärke (Handicap).

Die Prüfung besteht aus drei Teilen:

Demonstrationsloch: Am Beispiel einer Spielbahn wird das richtige Verhalten in verschiedenen Situationen auf dem Platz geübt. Wer sich zuvor schon mit den Regeln und der Etikette befasst hat, wird sich alles leicht merken können.

Theorie: 30 Multiple-Choice-Fragen

werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Zur Vorbereitung können alle 170 Fragen im Buch „DGV-Platzreife - Golfregeln in Frage und Antwort“ geübt werden. (Zum Bestehen dürfen maximal vier Fehler bei Regelfragen und zwei bei allgemeinen Fragen gemacht werden.)

Praxis: Von neun gespielten Löchern

werden die sechs besten gewertet. Zum Bestehen sind mindestens zwölf Stableford-Nettopunkte auf diesen sechs Löchern notwendig. Mit ausreichend Übung auf der Driving Range und dem Putting Grün ist auch dieser Teil leicht zu meistern. Der nächste Link zeigt die wichtigsten Änderungen sehr schön aufgearbeitet.